25 Januar 2006

Einstand


Anlass für diesen Blog ist unsere Homepage, die dringend überarbeitet werden muss. Nun ist sie eine Baustelle für ein schönes virtuelles Zuhause, dessen Teil dieses "Tagebuch" sein wird. Blogs faszinieren mich schon eine Weile. Es ist einfach spannend zu lesen, was andere Menschen so umtreibt und beschäftigt. Ich weiß nicht, ob mir die lockere Plauderei über dieses und jenes wirklich liegt, aber einen Versuch ist es wert. Die ganze Aktion hier fällt für mich in die Kategorie "Kreatives Schreiben". Das soll ja entspannen und zur Psychohygiene beitragen. Außerdem ist es ein nettes Medium um die neuesten Nachrichten über die Familie unter die Verwandtschaft und Freunde zu bringen. Damit erfüllt das (oder heißt es der?) Blog gleich zwei Funktionen.

Im Augenblick schneit es gerade wieder und es sieht so aus, als bekämen wir diesmal einen echten Winter. Wenn ich mich an meine Kindheit erinnere, war es immer wochenlang frostig mit Schnee und Eis: Jeden Tag Schlitten fahren, der Traum aller Kinder. Für meine Kinder blieb es leider häufig nur ein Traum. Als wir den Schlitten für das erste Kind in Vorfreude auf Spaß im Schnee kauften, blieb dieser leider den ganzen Winter im Keller. Welch eine Enttäuschung! Ein paar Jahre später hatte es geschneit - endlich - und wir sind zum Rodeln auf die Auffahrt gegangen. Zum Glück machte ich sofort einige Fotos: 2 Stunden später war die ganze Pracht geschmolzen und der Winter vorbei. Allerdings waren wir auch schon mal auf der Außenmühle Schlittschuh laufen und dieses Jahr sieht es so aus, als könnte es wieder so weit sein. Darauf freue ich mich!

Keine Kommentare: