10 Oktober 2007

Columbus Day




Der 8. Oktober wird hier als Columbus Day gefeiert. Columbus hat ja bekanntlich Amerika entdeckt. Allerdings wird hier der Mensch Columbus auch kritisch gesehen, da die Art und Weise, wie er mit den Einheimischen verfahren ist nicht gerade besonders menschlich war. An Columbus Day haben einige Menschen frei und viele arbeiten eine Sonntagsschicht, denn so ein Tag eignet sich ja prima zum Einkaufen, was wir dann auch gemacht haben :) Ich denke, wir waren ganz erfolgreich.
Nachmittags waren wir dann in Lexington, wo die erste Schlacht des Unabhängigkeitskrieges gegen die Engländer geschlagen wurde. Ein sehr historischer und deswegen auch für die Touristen ein sehr schöner Ort.
Von dort ging es weiter nach Boston, Jamaica Plains, wo wir bei Margy, einer der amerikanischen Professorinnen, ein informelles Dinner hatten, d. h. alle deutschen und amerikanischen Studenten, ProfessorInnen und Fakultätsmitglieder trafen sich zu einem lockeren Beisammensein, zu dem alle etwas leckeres zu essen mitbrachten.

Keine Kommentare: