11 Oktober 2007

On the road....

Nun ist es soweit: Wir haben uns von all den netten Menschen hier verabschiedet und machen uns mit reichlich mehr Gepäck als bei der Ankunft auf den Weg nach Norden. Ziel ist Maine, wo es herrliche wilde Ozeanstrände, bunte Herbstwälder und schöne alte Städtchen gibt. Unser kleines Autochen wird uns sicher überall hinbringen. Zumindest können wir nicht von der Straße abheben, bei dem Gepäck, das wir im Kofferraum haben.
Übrigens: Das erste Mal einen Automatik zu fahren hat etwas für sich. Alleine schon die ganzen Knöpfe und Regler zu bedienen bedarf der Übung. Doch ich hatte Hilfe und Tanja hat mir gut zu geredet, wie einem scheuen Pferd, so dass die Strecke von Boston nach Beverly ein Klacks war *grins*.
Das Abschiedsessen war in Cambridge, ganz in der Nähe von Harvard. Da wir dort auch schon Vorlesungen hatten, können wir also guten Gewissens behaupten, wir hätten in Harvard studiert :) Es ist eine so schöne Gegend, dass wir unseren Kinder empfehlen, dort ein Semester zu studieren - falls wir uns das je leisten können. Die Fotos aus der Uni (Brandeis) zeigen, dass es super ausgestattete Plätze gibt (30 T $ pro Jahr) , aber wir haben auch Salem State School of Social Work (7,5 T $ pro Jahr)gesehen, wo es letztlich genauso rummelig und alt ist, wie wir es von zuhause kennen :)



































































































Unser kleines Auto ;D

Keine Kommentare: