11 Januar 2008

Happy New Year!

In 2008 I want to start something new: I’ll try to write German AND English versions of my posts. This is one of the new years resolutions I made.

2008 möchte ich etwas Neues beginnen: Ich versuche, meine Posts sowohl in englisch als auch in deutsch zu verfassen. Das ist einer der “guten” Vorsätze, die ich für dieses Jahr gefasst habe.

We had a nice and quiet christmas and really enjoyed the time shared with family. On christmas eve there were just 3 of us (Michael, Birk and I) for the traditional “Heilig Abend” celebration. We went to church, had a nice meal and spent time opening presents and playing cards. As the kids grow up, our family traditions change. Sünje celebrated with her boyfriend (her own small family) and Tim had to work (just like the years before). Because of the changes we adopted the American tradition and celebrated christmas morning with all the kids and “future children in law”. We had breakfast together, exchanged presents and had a lot of fun. Best of all was cooking the goose together. The traditional german christmas meal is baked goose with red cabbage and potato dumplings and we all love it. Tim did most of the work with the bird and it really tasted delicious!
New years eve was nice and quiet too. The kids were out of the house: Sünje and Daniel went to a party, Birk visited with Tanja and her family and poor Tim had to work again. We met with a few friends for a raclette and “suddenly” it was 12pm. We watched great fireworks and went to bed early in the morning.


Wir hatten ein ruhiges und nettes Weihnachtsfest. Seit die Kinder erwachsen sind (jedenfalls 2/3), müssen wir neue Traditionen finden. Tim hat, wie in den letzten Jahren auch, im Restaurant gearbeitet und Sünje feierte in ihrer eigenen Klein“familie”. So blieben am Heilig Abend nur Birk, Michael und ich für den traditionellen Kirchgang und die anschließende Bescherung. Wir verbrachten einen netten Abend mit Geschenkeauspacken und Kartenspielen. Am 1. Weihnachtstag haben wir aber alle zusammen gefrühstückt, mit Kindern und “Schwiegerkindern” und ein heiteres Geschenkewürfeln veranstaltet. Krönung des Tages war jedoch der traditionelle Gänsebraten, den vor allem Tim gemacht hat und der wirklich auf den Punkt perfekt war!
Silvester war ebenfalls ruhig und ohne Kinder. Sünje und Daniel waren zu einer Party im Haus, Birk hat Oke besucht und der arme Tim musste leider wieder arbeiten. In seinem Job ist das Hochsaison. Wir haben mit ein paar Freunden in aller Ruhe Raclette gemacht, ein bißchen gespielt und schwuppdiwupp war es Mitternacht! Da lohnte es sich gar nicht mehr noch weg zu gehen, wie zuerst angedacht. Wir genossen ein üppiges Feuerwerk und sind frühmorgens ins Bett gegangen.

In 2008 some things changed. I work 30 hours a week now instead of 25 because I’m taking part in some very interesting projects. But it still seems not enough time to get everything done. And I decided not to start with my master of business administration this year. I’m still recovering from my surgery last year, am working more and there will be a lot of changes in the company I work for. That is more than enough to handle in 2008. I do miss studying but there must be time for family activities too.

Seit 2008 arbeite ich nun 30 Stunden statt 25 - eigentlich um nicht mehr so viele Überstunden zu machen, doch das Jahr hat gleich wieder mit welchen angefangen. Ich habe ein paar neue Projekte angefangen - und das kostet natürlich Zeit. Außerdem habe ich beschlossen, in diesem Jahr noch nicht mit dem Studium des Sozialmanagements anzufangen. Irgendwie habe ich mich gesundheitlich vom letzten Jahr noch nicht erholt, ich arbeite mehr und das nächste Jahr wird arbeitsmäßig richtig stressig, so dass ich einfach ein wenig ruhige Zeit in der Familie verbringen und mich nicht völlig verplanen möchte. Obwohl ich das Studieren doch vermisse.

If you are interested why I’m so late with my new years wishes: I’m working on a new computerproject. I’m making a movie about the students exchange trip to Boston Tanja and I took part in. I’m spending hour and hour and hour since new years day to finish it. Never thought that it would be that time consuming! The movie will be great when it is finished, but I don’t think making movies will become my new hobby. I’m not patient enough for that. When I think of all the scrapbookpages I could have done!
Catching up with my scrapbooks is another resolution I made for this year. I’m some kind of “scap in order” type and I’m 4 years back now with an extending number of pictures taken every year. So my last resolution is not to take that many pictures any more. It’s quality not quantity that counts. But one of my christmas presents was a new point-and-shoot camera that makes high quality videos too........

Wen es interessiert, warum ich mir mit den Neujahrswünschen soviel Zeit gelassen habe: Ich arbeite seit Neujahr an einem Filmprojekt. Ich erstelle eine DVD von den Videoaufnahmen und Fotos, die während des Studentenaustauschs in Boston entstanden sind. Ich hätte nie gedacht, dass das so zeitintensiv ist! Auf jeden Fall wird das kein neues Hobby von mir, dafür bin ich viel zu ungeduldig. Aber das Endergebnis wird richtig klasse. Ich freue mich schon darauf. Die alten Familienvideos werde ich aber noch digitalisieren. Wäre ja zu schade, wenn die verloren gingen. Aber wenn ich daran denke, wieviele Seiten für’s Fotoalbum ich hätte fertig haben können!
        Apropos Fotoalben. Ein weiterer meiner Vorsätze ist, dieses Jahr endlich mit den Alben weiter zu kommen. Ich muss noch die letzten 4 Jahre abarbeiten (mache das in der Regel chronologisch) und jedes Jahr habe ich mehr fotografiert! Deswegen lautet mein letzter Vorsatz auch, dieses Jahr weniger zu fotografieren. Qualität zählt, nicht Quantität. Obwohl - ich habe zu Weihnachten eine neue Schnappschusskamera bekommen, die auch qualitativ hochwertige Videos macht......